motiv9_obenrechts_kopie.jpg

Informationsflyer

flyer_title    

Solarbundesliga

    

 
Solarwärme-Checks und Heiz-Checks – jetzt auch in Weyhe PDF Drucken E-Mail

Ab sofort können Weyher Bürger/-innen nicht nur die persönliche Energieberatung der Verbraucherzentrale einmal im Monat im Rathaus nutzen, sondern die Energieberater kommen auch ins Haus.

Besitzer einer solarthermischen Anlage können prüfen und messen lassen, wie effizient die Anlage arbeitet. Ob die installierte Anlage auch die versprochene Einsparung bringt, können Laien kaum beurteilen. Hierbei hilft ab sofort der „Solarwärme-Check“ der Energieberatung der Verbraucherzentrale Bremen. Die Kostenbeteiligung beträgt 40,- Euro. Für Besitzer einer Heizungsanlage gibt es ebenfalls die Möglichkeit einer Überprüfung. Dafür müssen die Außentemperaturen allerdings noch deutlich sinken. Voraussichtlich ab November kann der „Heiz-Check“ durchgeführt werden.

Für beide Checks können bereits jetzt Anmeldungen entgegen genommen werden. Ihre Ansprechpartnerin im Rathaus Weyhe ist Frau Riffert, 04203 71-276, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Eine solarthermische Anlage liefert Wärme ohne teuren Brennstoff und schädliche Emissionen – eigentlich eine Win-Win-Situation für Verbraucher und Klima. Leider geht die Rechnung in der Praxis jedoch nicht immer auf, wie Annabel Oelmann, Vorstand der Verbraucherzentrale Bremen, erklärt: „Im Echtbetrieb sparen die Anlagen zum Teil viel weniger ein als erhofft. Die Heizkosten sinken dann natürlich ebenfalls weniger stark, und es dauert länger, bis die Investition sich rechnet. In extremen Fällen benötigt das Gesamtsystem sogar mehr Brennstoff, als es ohne solarthermische Anlage der Fall wäre.“ Deshalb ist ein Solarwärme-Check sinnvoll.

Aber auch, wer keine Solaranlage auf dem Dach hat, sollte einmal prüfen lassen, ob die Heizungsanlage optimal funktioniert. In den Hunderten von Heiz-Checks, die die Verbraucherzentrale bereits durchgeführt hat, wurden immer wieder extreme Schwachstellen, die häufig einfach zu beheben sind, festgestellt. Da ist zum Beispiel die Zeitschaltuhr defekt und die Anlage geht gar nicht in die Nachtabsenkung oder die nagelneue Brennwert-Anlage arbeitet kaum im Brennwertbereich oder die Heizungspumpe arbeitet ununterbrochen. Gemeinsam mit den Fachunternehmen kann Abhilfe geschaffen werden. Es versteht sich von selbst, dass eine Heizungsanlage und eben auch eine Solaranlage regelmäßig gewartet und überprüft werden sollten. „Eine Heizungsanlage, die nicht gewartet wird, kann schnell zu einer Energieschleuder werden“, sagt Oelmann.

„Wir freuen uns, dass Weyher Bürger/-innen in den Genuss dieses kostengünstigen Angebotes kommen können“, sagt Dieter Helms, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Weyhe. Tatsächlich sind die Heiz- und Solarwärme-Checks deutlich teurer. Den Großteil der Kosten übernimmt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Gleichzeitig weist Dieter Helms darauf hin, dass (selbstverständlich) auch die persönliche Beratung im Rathaus weiter für eine Kostenbeteiligung in Höhe von 5,- Euro angeboten wird. „Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Angebote kostenfrei“, sagt Helms.

 
 

Termine / Veranstaltungen